Bundesregierung will Übergewicht bekämpfen

25. Juni 2008 | Von | Kategorie: Allgemein

Laut einer Meldung der Berliner Zeitung hat die Bundesregierung Länder und Kommunen aufgefordert, sich an ihrem Programm gegen Übergewicht und bessere Ernährung zu beteiligen.

Nachdem das Bundeskabinett den “Nationalen Aktionsplans Ernährung” gebilligt hatte betonten Verbraucherminister Horst Seehofer (CSU) und Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) am Mittwoch in Berlin die Bedeutung einer Teilnahme der Ländern mit ihrer Zuständigkeit für Schulen, aber auch Kommunen und Einrichtungen wie Sportvereine.

Der Bund habe mit seinem Plan gegen Übergewicht nicht vor zu diskriminieren und auch nicht mit Verboten vorzugehen. Man wolle «Deutschland in Form» bringen. Ein Zeichen, dass man bei der Regierung nicht mit einem erdrutschartigen Erfolg rechnet zeigt die Laufzeit des Programms bis zum Jahr 2020.

Hintergrund des Plans, so Seehofer und Schmidt, sei die Tatsache dass ein großer Anteil der Gesundheitsausgaben (bis zu 70 Milliarden Euro) durch auf falsche Ernährung und zu wenig Bewegung bedingt sei. Außerdem sind in Deutschland über 60 Prozent der Männer und rund 50 Prozent der Frauen der Frauen zwischen 18 und 80 übergewichtig

Widerstand kam aus der Opposition, berichtet die Berliner Zeitung weiter:

Die Grünen-Fraktion hält den Aktionsplan für untauglich. «Es werden hauptsächlich Alibi-Maßnahmen vorgeschoben», sagte Grünen-Fraktionsvize Bärbel Höhn der dpa. «Übergewichtige Kinder werden so nicht erreicht.» Höhn fordert ein Werbeverbot für Süßigkeiten im Fernsehen vor 20 Uhr sowie eine Ampel-Kennzeichnung von Lebensmitteln, bei der die Farben Rot, Gelb oder Grün zeigen, wie hoch der Anteil von Fett, Zucker oder Salz ist. Der FDP-Verbraucherpolitiker Hans-Michael Goldmann lehnt ein Werbeverbot dagegen ab. Die Deutsche Kinderhilfe kritisierte, bloße Appelle an die Bevölkerung reichten nicht. Der Verband fordert Ernährung als Pflichtfach in der Schule.

3 comments on “Bundesregierung will Übergewicht bekämpfen

  1. … ich schüttel gerade den Kopf – unglaublich! 60%? Wie schön, dass Statistiken man so drehen und wenden kann, bis für einen stimmig ist…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>