Werbung mal wieder

25. August 2012 | Von | Kategorie: Werbung

Werbung für Pizza?

Werbung für den Pizzadienst? Nein danke!

Werbung soll die Zielgruppe erreichen, das ist eine grundlegende Weisheit für alle Werbetreibenden. Themenspezifische Blogs sind also ein guter Weg, bestimmte Zielguppen sehr direkt anzusprechen, weshalb man als Blogbetreiber immer wieder entsprechende Angebote erhält. Der Werbemanager, der uns gestern kontaktierte, wusste genau, wo er seine Zielgruppe finden würde, trotzdem haben wir sein freundliches Angebot abgelehnt.

Als das Telefon am Freitag klingelte, erkannte ich bereits an der Nummer, dass das der Mensch sein musste, der es in den letzten Tagen mit einer gewissen Beharrlichkeit versucht hatte, uns zu erreichen. Er habe unsere Website gesehen und wollte uns fragen, ob wir interessiert wären, Werbung zu platzieren. Er würde uns gerne ein entsprechendes Angebot unterbreiten.

“Nur zu”, dachte ich mir. “Unterbreite er…!” und mein Gegenüber legte los. Eins gleich vorneweg: Es war kein unseriöses Angebot, vielleicht etwas wenig ausbalanciert im Hinblick auf das Win-Win-Verhältnis. Es handle sich um ein Internetportal, das potenzielle Kunden zu Dienstleistern in ihrer Nachbarschaft vermittele, so der Anrufer. Wir würden einen 25-Euro-Gutschein erhalten, um das Portal zu testen und danach einen Testbericht zu veröffentlichen. Also genaugenommen keine Werbung, sondern einen redaktionellen Beitrag, auf den man keinen Einfluss nehmen würde.

Werbung als trojanisches Pferd

Soweit so gut. Unter Umständen hätten wir von Purzelpfund den Deal gemacht, hätte es sich dabei nicht ausgerechnet um ein Portal für Pizza-Pasta-und-mehr-Lieferdienste gehandelt. Wir wären uns wie das trojanische Pferd vorgekommen, hätten wir auf einem Abnehmblog Werbung für fettes Fast Food gemacht. Natürlich essen wir auch mal gerne eine Pizza, ab und zu mal auch vom Lieferdienst und natürlich gibt es bei den Lieferdiensten auch einige leichte Gerichte oder Salate.

Aber ein Kernproblem bei vielen Abnehmenden ist doch die Versuchung. Und die ist nunmal verdammt hoch, wenn man sich aus einer Unzahl von Pizza, Pasta, Burgern, Chicken Wings, zum Salat mit Pute und leichtem Dressing durchklickt. Und deshalb hat der freundliche Herr heute eine ebenso freundliche Ablehnung genau diesen Inhalts bekommen. Und wir warten einfach auf das nächste Angebot für Purzelpfund-Werbung

Bild: sxc.hu

One comment on “Werbung mal wieder

  1. Jaja, die lieben Werbemanager :-)

    Das habt ihr gut entschieden, klare Linie :-)
    Und es würde tatsächlich wie ein Querschlag hier erscheinen auf einmal von Fast Food zu berichten. Vielleicht sollte der Herr Werbemanager doch nochmal an seiner Targetierung arbeiten. :-)

    LG

    Regina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>